Quartalsangebote

 

Ausstellungen und Veranstaltungen des IV. Quartals 2019 im Überblick
Oktober, November, Dezember

 

Bis 17. November 2019
Sonderausstellung: "Perspektiven des Alltags"
Eintritt: regulär nach aktueller Entgeltordnung
Eine Kreativausstellung der Besucher und Besucherinnen aller drei Kontakt- und Beratungsstellen (KBS) der Caritas im Landkreis Spree-Neiße für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Präsentiert werden kreative Arbeiten  aus unterschiedlichsten Materialien, gefertigt mithilfe verschiedenster neuer oder altbekannter Techniken, die sie in der KBS oder zu Hause gestaltet haben.
 
 
Ab 28. November 2019
Sonderausstellung: "Sandmann, lieber Sandmann..."
Eintritt: regulär nach aktueller Entgeltordnung
Bitte die Winteröffnungszeiten beachten!
Am 22. November 1959 hatte das Sandmännchen seinen ersten Auftritt im DDR-Fernsehen. Seitdem begleitet er im rbb, im MDR und im KiKa ganze Kindergenerationen mit seinen unterhaltsamen, liebevoll inszenierten Abendgruß-Geschichten und bringt sie so zu Bett. In 2016 war der kleine Zipfelmützenträger mit Bart schon einmal zu Gast im Stadt- und Industriemuseum; zeigte u.a. verschiedenste Fahrzeuge, Transportmittel sowie Trickpuppen. Winfried Kujas, ehemaliger Produktionsleiter der Sandmannstudio- und Trickfilm GmbH Berlin und nun ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der  rbb media GmbH sowie Sabine Berger, Puppengestalterin, stellen eigens für diese Jubiläums-Ausstellung in unserem Museum noch nicht präsentierte  Originalrequisiten aus den Jahren 1959-2008 der Sendereihe "Unser Sandmännchen" zusammen. Im Rahmen der Ausstellungszeit gibt es für alle Sammler und Fans des Sandmännchens die Möglichkeit des Erwerbs verschiedenster Andenken an die Traditionsfigur des ostdeutschen Kinderfernsehens.
Begeben Sie sich mit der ganzen Familie in unsere Ausstellung und damit in die faszinierende Welt des Fernsehstars - unser Sandmännchen!
28. November 2019 - Februar 2020  
 
 
2. Dezember 2019; 15 - 18 Uhr
Sonderveranstaltung: "Weihnachtliches und kulinarisches  beiderseits der Neiße"
Eine deutsch-polnische Weihnachtsveranstaltung zum Thema: " Der geschmückte Weihnachtsbaum - ein deutsch-polnischer Traum"
Deutsche und polnische Bürger der Doppelstadt Guben/Gubin treffen sich an diesem Tag, um den Weihnachtsbrauch rund um den Weihnachtsbaum und seines Schmuckes zu erfahren. Geschichten rund um die Tradition des Weihnachtsbaumes, dessen Schmuck, wie er selbst hergestellt werden kann, aber auch das gemainsame Schmücken der bereitgestellten Tannenbäume sowie Weihnachtslieder und das Verkosten typischer deutscher und polnischer Speisen wird zu erleben sein. In gemütlicher und weihnachtlicher Runde wollen wir in die gemeinsame Adventszeit eintauchen und städtepartnerschaftlich zusammenrücken.
Gefördert durch die Euroregion Spree-Neiße Bober, daher eintrittsfrei!
Voranmeldungen nehmen wir ab 18. November 2019 entgegen.
 
Frderhinweis Euroregion
 
 
 
Ab 4. Dezember 2019
Weihnachtsausstellung der Gubener Kunstgilde e.V.: Alle Jahre wieder"
Es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise
"Alle Jahre wieder" - so auch in 2019 präsentieren alle drei Sparten der Gubener Kunstgilde e.V. im Stadt - und Industriemuseum im Rahmen einer Weihnachtsausstellung ihre Arbeiten. Liebevoll in Szene gesetzt sieht der Besucher vielfältige Arbeiten  der Malerei, der Keramik und der textilen Gestaltung. Bei der Betrachtung der vielfältigen Arbeiten wird schnell erkennbar, dass der Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind. Interessantes über die Ideensammlung und die unterschiedlichen Techniken sind ebenfalls in der Ausstellung zu erfahren. Interessierte sind bei den einzelnen Arbeitszirkeln gern gesehen, um sich einen Eindruck von den Arbeiten zu verschaffen und vielleicht im Anschluss auch selber in eine Sparte kreativ tätig zu werden.
Ausstellungsdauer:
4. Dezember 2019 -5. Januar 2020
 
 
9. Dezember 2019; 15 - 16 Uhr
Sonderveranstaltung im Rahmen des Gub`ner Adventskalenders: "Lieder und Gedichte zur Weihnachtszeit"
Eintritt regulär nach aktueller Entgeltordnung
Das 9. Adventskalendertürchen wird im Heimatmuseum "Sprucker Mühle" geöffnet. Hier präsentiert 16 Uhr die Gubener Folkloregruppe e.V. in der Museumsscheune Ihr Weihnachtsprogramm unter dem Titel: "Weihnachten steht vor der Tür - Heiteres und Besinnliches zur Weihnachtszeit". Aber es gibt an diesem Nachmittag noch mehr Weihnachtliches rund um das Heimatmuseum und die Museumsscheune zu erleben.
  • Weihnachtliches Basteln für Kinder (Museumsscheune) 
  • Möglichkeit für einen Museumsbesuch der "Sprucker Mühle"
  •  Weihnachtliches Rahmenprogramm auf dem Hof der Museumsscheune mit Speisen und Getränken, Feuerkörbe, künstlerische Unterhaltung
  • und auch der Weihnachtsmann ist dabei
 
 
15. Dezember 2019, 15 - 17 Uhr
Sonderausstellung im Rahmen des Gub`ner Weihnachsmarktes: "Die Märchenfee liest im Museum"
Der Gubener Weihnachtsmarkt hält wieder viele weihnachtliche Überraschungen für große und kleine Besucher bereit. Im Stadt- und Industriemuseum wartet die Märchenfee auf die kleinen "Geschichte-Zuhörer". Altbekannte aber auch neuere Weihnachtsmärchen- und Geschichten liest sie allen, die gern Geschichten lauschen, vor. Auch ihr Freund der Weihnachtsmann hat sich für einen kleinen Besuch im Museum angekündigt.
Gefördert durch die Euroregion Spree-Neiße Bober, daher eintrittsfrei!
Bitte beachten, dass das Museum an diesem Tag nur für die Sonderveranstaltung geöffnet ist - kein regulärer Museumsbesuch möglich.
 
 
 Frderhinweis Euroregion
 
 
Besuch  des Heimatmuseums über Anmeldung beim Stadt- und Industriemuseum möglich.
Über alle musealen Angebote wird in der regionalen Presse sowie in der Neiße-Welle Guben ausführlich und zeitnah berichtet.
 
 Änderungen vorbehalten!

 

 

         
     



 

 

 

 

 

 

                                              


                

header-museen-guben